Institutionen

TrägerIn

Partnerinnen

Kerngruppe

Nick Beglinger, Präsident Wirtschaftsverband swisscleantech

Nachhaltiger Umgang mit Wasser ist für die Grüne Wirtschaft ein zentrales Anliegen. Die Schweiz hat hier auch international viel zu bieten.

Ernst Bromeis, Wasserbotschafter und Grenzschwimmer

In unserer zivilisierten Gesellschaft muss es ein Recht auf Leben geben. Dieses globale Recht können wir nur erfüllen, wenn wir den Wasser-Verbrauch vor Ort reduzieren, damit menschliche Grundbedürfnisse wie Trinkwasser, Nahrung und Hygiene gewährleistet sind.

Dr. Johannes Heeb, Geschäftsführer seecon international gmbh und Geschäftsführer cewas, Stiftungsratsmitglied der Schweizerischen Umweltstiftung

Wasserstress stellt eines der zentralen Entwicklungshindernisse dar. Mit einer Halbierung des heutigen Pro-Kopf Wasserverbrauchs verschaffen wir uns den, für eine nachhaltige Entwicklung im Norden und Süden notwendigen Handlungsspielraum.

François Münger, Leiter der Sektion Wasserinitiativen der DEZA

Ursula Stämmer-Horst, Stadträtin Luzern (Bildungsdirektorin), Vizepräsidentin Trägerverein Energiestadt Schweiz und Vizepräsidentin european energy award eea ®

Alle können einen Beitrag zum Wasser sparen beitragen. Ich will meinen persönlichen Wasserverbrauch auch reduzieren: für unsere Nachkommen und für den Klimaschutz.

Thomas Zeller, Ko-Präsident der Swiss Water Partnership

Sich der drohenden globalen Wasserkrise bewusst sein ist gut, aber nur konkrete Aktionen für eine effizientere Wassernutzung auf der ganzen Welt können die Krise abwenden. Die 2000-Liter-Gesellschaft gibt Impulse und zeigt Wege dazu.